Kurberatung

OHC_0261

Kurberatung für Mütter und Väter

Sie sind rund um die Uhr im Einsatz? Gefordert von Kind(ern), Familie, vielleicht noch dazu im Beruf?
Da bleibt die eigene Gesundheit schnell auf der Strecke.

Andauernde Erschöpfung, Schlafstörungen, Kopfschmerzen, innere Unruhe, Essstörungen, Rückenschmerzen, Probleme in der Ehe bzw. Partnerschaft, Probleme mit den Kindern, kranke Kinder und/oder kranke Familienangehörige … Bei Müttern und Vätern kommt oft vieles zusammen. Schnell wird es dann in allem zu viel.
Wieder gesund werden, den Alltagsanforderungen gewachsen sein und neue Kraft schöpfen – das können Sie bei einer Kur

  • für Mütter
  • für Mütter mit ihren Kindern
  • für Väter mit ihren Kindern

Für Mütter oder Väter, die minderjährige Kinder  versorgen, besteht die Möglichkeit, gemeinsam mit ihrem Kind/ ihren Kindern an der Maßnahme teilzunehmen. In der Regel gilt das für Kinder bis 12 Jahre. Voraussetzung ist, dass die Mitaufnahme des Kindes/der Kinder für den Erfolg der Maßnahme nicht abträglich ist.

Eine Mutter- bzw. Vater-Kind-Kur können beantragen:

  • Versicherte, die leibliche Kinder, Adoptivkinder, Stiefkinder, Pflegekinder, Enkelkinder erziehen und betreuen
  • Mütter (mit ihren Kindern) bei psychischen, psychosomatischen und somatischen Störungen und Erkrankungen
  • Mütter (mit ihren Kindern) mit erheblichen Risikofaktoren im persönlichen Lebensstil und in der Mutter-Kind-Beziehung
  • und gleichzeitig
    •  das Kind behandlungbedürftig ist und seiner Indikation entsprechend behandelt werden kann
    • zu befürchten ist, dass eine maßnahmebedingte Trennung von der Mutter zu psychischen Störungen des Kindes führen kann (z.B. aufgrund des Alters)
    • bei Müttern, insbesondere bei allein erziehenden und/oder berufstätigen Müttern, eine belastete Mutter-Kind Beziehung verbessert werden soll
    • wegen einer besonderen familären Situation eine Trennung des/der Kinder von der Mutter unzumutbar ist
    • oder das Kind während der Leistungsinanspruchnahme der Mutter nicht anderweitig betreut und versorgt werden kann und die Druchführung der Leistung für die Mutter daran scheitern kann
Kurberatung

Ihre Ansprechpartnerin:
Sabine Alcantara

Carl-Friedrich-Straße 10
76437 Rastatt

Tel.: 07222/775-27
Fax: 07222/775-60

E-Mail: s.alcantara@caritas-rastatt.de